Anfang

2017

das Unternehmen „Allroundservice für Haus und Garten“ wurde von E. Behrens an Sascha Behrens übergeben.


Das Unternehmen wurde in „Allroundservice Behrens“ umbenannt – die uns übertragenen Aufgaben an den Objekten unserer Privat- und Geschäftskunden wurden selbstverständlich weiterhin gewissenhaft und nachhaltig ausgeführt.


Die aktuelle Generation ist mit einer Vielzahl von neuen, modernen und vielfältigen Möglichkeiten aufgewachsen. Daher können wir IHNEN individuelle Möglichkeiten zur Auftragserteilung, Planung der Arbeiten und Terminverwaltung anbieten! Zeitnahe und effiziente Planung, sowie eine nachhaltige Durchführung stehen für uns an erster Stelle!

Anfang

2018

wächst unser Maschinenpark stetig weiter! Wir arbeiten mittlerweile überwiegend mit umweltfreundlichen, nachhaltigen Reinigungsmitteln und Werkzeugen! Dazu zählen z.B. akkubetriebenen Teleskop- und Handheckenscheren sowie ein Reinwassersystem (ohne schädliche Chemie) bei der Fensterreinigung!

Anfang

2020

wird der Entschluss gefasst die Fenster- und Gebäudereinigung deutlich stärker im Kerngeschäft zu etablieren. Die Garten- und Grundstückspflege, sowie Objektbetreuungen und Hausmeistertätigkeiten werden für unsere treuen Bestandskunden selbstverständlich weiterhin und wie gehabt gewissenhaft ausgeführt.


Das bedeutet: Wir können leider keine neuen Aufträge mehr im Bereich der Garten- und Grundstückspflege annehmen. Wir haben diesen Schritt gemacht, um unsere ganze Energie und Kapazitäten auf den stetig wachsenden Bedarf bei der Fensterreinigung zu konzentrieren.

Mitte

2022

ist leider der Zeitpunkt gekommen, den Garten-Bestandskunden mitzuteilen – dass wir ab Ende des laufenden Jahres das Kerngeschäft auf die reine Fensterreinigung beschränken werden. Gleichzeitig wurde angeboten an einen Mitbewerber im Bereich der Grundstückspflege zu vermitteln – was von vielen Kunden auch dankbar in Anspruch genommen wurde – da wir niemanden im „Regen stehen lassen“.


Der Fuhrpark wird um einen deutlich kleineren, umweltfreundlichen LKW (ein Nissan NV250 – in „Kangoo-Größe“) erweitert. Selbiger ist für die Arbeiten in den kommenden Jahren vollkommen ausreichend und mit den notwendigen Werkzeugen bestückt.